Rollenspiel, Das Schwarze Auge. Pen and Paper, Pen & Paper, Helden, Charaktere, Würfelspiel, Spiel,

Finjan Pettersen von Neersand kann durch viele Adjektive gerühmt werden: verwegen, kräftig, abenteuerlich aber vor allem ist er eines: stoisch. Die berühmt berüchtigte Sturheit des Kriegers und Seebären hat dem waghalsigeren Oberin schon mehr als einmal den Hals gerettet. Finjan ist der Fels in der Brandung. Mit eiserner Faust kann er, wenn man in einmal dazu bewegt hat, Mannschaften führen wie kein zweiter. Hinter der dicken Panzerplatte, dem Kettenhemd und dem wattierten Unterzeug schlägt sein Herz jedoch allen voran für die See. Geborener Seefahrer, zum Heldentum verdammt.

Biografie

Finjan Pettersen wuchs als Sohn Posans von Neersand, dem Akademieleiter der Theaterritterlichen und Rondragefälligen Kriegerakademie zu Neersand auf, was im während seiner Ausbildung jedoch kaum zugute kommen sollte. Der strenge Posan behandelte, wenn er einmal selber unterrichtete, seinen Sohn wie jeden anderen Kadetten auch, wenn er mit ihm nicht sogar härtere Ansprüche walten ließ. Neben dem Überleben in der rauen Wildnis des Bornlandes und des Überwals lernte Finjan dort auch den Kampf an Deck und die Fähigkeiten eines Matrosen.

Noch vor dem Erreichen seiner Volljährigkeit wurden er und seine Jahrgangskameraden oft an die Schiffe der bornischen Pfeffersäcke verschachert, wo sie diese als Teil ihrer Lehre vor allem gegen die Raubüberfälle der Thorwaler schützen sollten. Unter Einfluss seines Vaters und nach dem Verlust mehrerer Mitschüler an die Barbaren aus dem Westen baute Finjan eine vorurteilsbehaftete Abneigung gegen die Nordfrauen- und männer auf.

Nach Abschluss seiner Ausbildung verblieb er zunächst an der Akademie und half an verschiedensten Stellen aus, als die Invasion der Verdammten und der Verrat Uriels von Notmark alle Kampffähigen für einige Jahre zur Waffe rief.

Nach der Dritten Dämonenschlacht kehrte er nach Hause zurück und verdingte sich dort der Sache der bornischen Seewölfe, Piratenjäger, die die bornischen Küsten nun vor Schlimmerem als raffzahnigen Thorwalern bewahren mussten.

Die Eintausend Titel des Finjan Pettersen

Finjan ist ein Held aus Geschichten, die man sich am prasselnden Kaminfeuer erzählt, ein strahlender Heron vieler Sagen. Dieses Bild wird zumindest von Oberin Sturmbund aufgezogen, der Finjans Ruf akribisch für ihre Zwecke instrumentalisiert. So erhält unser „knight in shining armour“ diverse Titel aus allen möglichen Quellen:

 

Finjan der Drachentöter

Finjan der Wimmelkrieger

Lieutnant Finjan

Finjan Haifaust

Kapitän Finjan

Finjan der Auserwählte Efferds

Finjan der Retter Vallusas

Archenkapitän Finjan

Finjan der Retter Festums

Finjan, Befreier Port Syrdaloks

Finjan Archenschlächter

Finjan Pettersen von Neersand und Grünauen, Baron von Grünauen, Held des Nordens, Held der Blutigen See, Kapitän auf der Blutigen See, Finjan Pettersen, Finjan, Blutige See, Das Schwarze Auge, Kriegerpoeten
Tsatag19. Efferd 996 BF
HerkunftNeersand
Staturhochgewachsen, stämmig, muskulös
PositionenHauptmann der tobrischen Armee, Baron von Grünauen, Flottenkapitän seiner eigenen Drei-Schiff-Flotte, Agent der KGIA
Ehemalige PositionenArchenkapitän der Zinnen der Sühne, Lieutnant zur See der bornischen Marine
WaffenLangschwert, Langbogen, Streitaxt (allesamt unbenannt)
Markante EigenschaftenKK 17, FF15, KO 15
Größte HeldentatErstach einen Drachen im Flug
Dümmste IdeeVerließ die Festungsmauern, um mit seinem Bogen die Kanonen des Gegners auszuschalten
Wichtige BeziehungenOberin (Schwertbruder), Lanaar (), Fenew Bornländer (ehemaliger Kapitän), Woltan Kolokewski

„Man muss die Dinge einfach so nehmen, wie sie kommen.“

„Haltet eure Beine fest, da kommt der Pfaffe.“

„Das Schiff hat Schlagsahne.“